Traditionelle Thai-Massagetraditionelle Thai-Massage

Im 2. Jahrhundert v.Chr. wurde die Traditionelle Thailändische Massage mit dem Buddhismus nach Thailand gebracht. Sie besteht aus Elementen aus der Reflexzonenmassage, Akupressur, Yoga und Meditation. Das Besondere an der TTM ist der Körpereinsatz des Behandlers, nicht nur die Hände und Arme, sondern auch Beine, Knie und Füße werden eingesetzt.

In der Traditionelle Thailändische Massage werden die 10 wichtigsten Energielinien(Sen) behandelt, die entlang ihrem Verlauf und auf bestimmten Reflexpunkten mit gezieltem, tiefen Druck bearbeitet werden. Dies bewirkt die Auflösung von Blockaden, die Anregung der Selbstheilungskräfte, die Stimulation und Stärkung der inneren Organe und die Beruhigung des vegetativen Nervensystems. Die sanften Dehnungen und Streckungen der Traditionelle Thailändische Massage beeinflussen den ganzen Körper. Der Effekt dieser Dehn- und Streckungen ist ähnlich dem Yoga. Es werden sämtliche Gelenke passiv mobilisiert. Dabei handelt es sich um eine sehr sanfte, gelenk- schonende Mobilisation, da die Grenzen der passiven Beweglichkeit nicht überschritten werden.

Körper, Geist und Seele erfahren eine tiefe Ent- spannung, die Lebenskräfte können regenerieren und wieder in „Fluß“ kommen.Therapeutisch hilft die Traditionelle Thailändische Massage z.B. gegen Migräne, Rücken-, Schulter,Nacken- und Knieschmerzen.

Die Traditionelle Thailändische Massage wird am Boden auf einer Matte durchgeführt, da nicht mit Öl gearbeitet wird kann der Klient bekleidet bleiben.

a 45 Minuten:  35,00 Euro

a 75 Minuten:  50,00 Euro